Skip to main content

Dogscooter fahren - Sport für Mensch und Hund

Zuletzt aktualisiert am: 08.08.2017

Dogscooter Zuggeschirr

Schlussendlich bildet das Dogscooter Zuggeschirr neben dem Dogscooter eines der elementaren Komponenten, das den Druck optimal abfedert und eurem Hund sicheren Halt gibt.

Direkt zum Dogscooter Test

Die Zuggeschirre haben wirklich gar nichts mit den normalen Führgeschirren zu tun. Diese Erkenntnis ist besonders wichtig, da die spezialisierten Geschirre den Druck auf euren Hund optimal verteilen. Im Hinblick auf die Belastungen haben sich den letzten Jahren unterschiedliche Modelle entwickelt. Ihr dürft also auf keinen Fall ein Führgeschirr für den Dogscooter verwenden, da es nicht für die Zugarbeit konzipiert wurde!


Kickbike Cross MAX 20 - Offroad Cross Tretroller (Cross Max 20D+ | schwarz-matt)

Das X-back Zuggeschirr kennen viele vermutlich aus dem Schlittenhundesport. Es erinnert an die Linienführung und in der Form an den Buchstaben X, da sich die Streifen über dem Rücken kreuzen. Die Hüften und die Schulden eures Hundes bleiben frei und ermöglichen maximale Bewegungsfreiheit. Wir haben es hier mit den gebräuchlichsten Zuggeschirren zu tun. Eine Weiterentwicklung stellt zum Beispiel das Faster-Geschirr dar, es lässt sich wiederum den V-back Geschirren zuordnen. Hier erhalten die Hunde eine erhöhte Rückenfreiheit und die komplette Zuglast verteilt sich auf der Brust und auf dem breiten Halsgestell.

Anzeige

Kickbike Cross MAX 20 – Offroad Cross Tretroller (Cross Max 20D+ | schwarz-matt)

639,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 8. August 2017 22:59

Detailsbei
ansehen

Als Kurzgeschirr wird das Safety-Geschirr bezeichnet. Die meisten denken auf den ersten Blick, sie haben es hier mit einem ganz normalen Führgeschirr zu tun, aber weit gefehlt! Ihr bringt den Ring für die Leine im hinteren Bereich an, sodass sich der Druck auf den breiten Steg gleichmäßig verteilen kann. Über praktische Klickverschlüsse kann dieses Geschirr ganz einfach angebracht werden.

Probiere verschiedene Zuggeschirre aus!

2006 haben Experten aus dem Laufhundesport ein spezielles Geschirr mit dem Namen Nilva-Harness entwickelt. Es ähnelt sehr stark in der Form und in der Ausführung dem Norweger Führgeschirr und setzt auf einen Brustquersteg. Auf diese Weise überträgt sich der Druck und die komplette Zuglast quer über die ganze Brust und strahlt schonend nach hinten aus.

Gebrauchtes Dogscooter Zuggeschirr kaufen

Im Prinzip muss das Zuggeschirr zu den Anforderungen und den Körperproportionen eures Hundes passen. So ist es sinnvoll, die einzelnen Teile direkt anpassen zu lassen. Probiert ihr eines der Zuggeschirre an, sollte es weder zu locker noch zu fest sitzen.

Die Markenprodukte lassen sich zumeist individuell auf die Körperproportionen eures Hundes einstellen:

  • Keine Führgeschirre verwenden
  • Perfekte Passform
  • Optimale Verteilung der Zuglast

Tragt ihr euch mit dem Gedanken mit eurem Hund in den Zughundesport zu starten, stellt die Anschaffung des Zuggeschirrs die erste Investition dar, da ihr zu Anfang mit eurem Hund ohne einen Schlitten oder ohne einen Roller übt. Es geht darum, euren Vierbeiner an die Zuglast zu gewöhnen, dabei reicht es vollkommen aus, das Zuggeschirr mit einem Bauchgurt zu verbinden.

Zuggeschirre verteilen die gesamte Last optimal auf den Körper des Hundes und die stärksten Regionen, wie zum Beispiel auf die Schultern und die Brust sowie den Rücken. Dabei sollte jeder Hund eine optimale Beinfreiheit besitzen, um ungehindert laufen zu können. Verlaufen hier die Teile eines Zuggeschirrs nicht an der richtigen Stelle dauert es nur kurze Zeit und es treten unangenehme Scheuerstellen auf.

Vorteile gegenüber einem Halsband

Ihr dürft weder mit dem Führgeschirr noch mit einem Halsband und einem Dogscooter arbeiten, es würde zu schwerwiegenden Gefahren unser Strangulationen kommen. Im Hundesport bieten sich vielfältige Möglichkeiten, eurem Vierbeiner eine optimale Auslastung und Schonung der Gelenke und der Muskulatur zu bieten. Hierbei gilt es, ausschließlich auf die führenden Markenhersteller zu vertrauen und eine Investition in die Gesundheit eures Hundes zu machen.

Dogscooter Zuggeschirr

Dogscooter Zuggeschirr eintragen. Wenn sich dein Hund häufig kratzt oder schief läuft kann es sein das dass Geschirr nicht richtig passt!

Ihr habt lediglich die Gelegenheit, das Halsband und das Zuggeschirr miteinander zu kombinieren und euren Hund vorerst beim Anbringen des Geschirrs mit einem Halsband zu fixieren, sodass dieser nicht unkontrolliert losläuft. Danach übernimmt das Halsband keinerlei Funktion mehr. Es ist lediglich eure Möglichkeit, um schnell nach eurem Hund zu greifen.

Vorteile Dogscooter Zuggeschirr:

  1. Verteilung der Zuglast auf Schulter und Rücken
  2. Vermeidung jeglicher Strangulation
  3. Höchstmaß an Sicherheit

Die Zuggeschirre, die in den Praxistests positiv abgeschnitten haben, werden über Jahre hinweg treue Dienste leisten. Lediglich für Junghunde werdet ihr mehr als ein Modell kaufen, da sich diese nochmals in ihren Proportionen im Zuge des Trainings verändern. Viele Hunde reifen in der gesamten Muskulatur vollkommen neu und bekommen kräftige und starke Körperproportionen. Diese verlangen oftmals nach einem neuen Zuggeschirr.

Anzeige

Yedoo Scooter/Tretroller CITY – NEW Model 2014 (Schwarz-Blau)

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 8. August 2017 22:59

Detailsbei
ansehen

Auf keinen Fall gilt es, ein unpassendes Zuggeschirr einzusetzen. Dieser Fehler wird sich bereits nach der ersten Tour rächen. Euer Hund verliert schnell die Lust, kräftig zu ziehen und durch das Gelände zu rennen, wenn das Geschirr an einigen Stellen scheuert oder zu fest sitzt. Wir empfehlen euch einen ausgiebigen Test zu machen und euch von einem der Profis beraten zu lassen.

Dog Scooter Test anschauen

Tipps und Tricks zur Gewöhnung an das neue Geschirr

Ist es für euren Hund eine vollkommen neue Erfahrung, mit einem Zuggeschirr zu laufen? Kein Problem! Trainiert zuerst mit einem Bauchgurt. Auf diese Weise könnt ihr euren Hund in Ruhe daran gewöhnen und geht dabei keinerlei Risiken ein. Einige besonders sensible Hunde sind am Anfang überfordert und vorsichtig. Gebt eurem Hund genügend Zeit, sich um zu gewöhnen.

Anzeichen für ein nicht passendes Dogscooter Zuggeschirr:

  • Der Hund läuft schief
  • Der Hund kratzt sich oft am Zuggeschirr
  • Der Hund knabbert am Geschirr
  • Der Hund scheuert sich an Bäumen mit seinem neuem Hundegeschirr

Geht mit Ruhe und Feingefühl vor. Geht es dann zum ersten Mal vor den Dogscooter, solltet ihr gemeinsam mit einem Helfer oder mit dem Trainer arbeiten. Dieser wird weiterhin neben dem Hund herlaufen und immer wieder belohnen, sobald er voller Motivation den Scooter zieht.

Wir wünschen euch viel Spaß mit eurem Zuggeschirr und dem Dogscooter.

Im Dogscooter Test den passenden Tretroller finden.

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Dogscooter Ratgeber